Heizeinsatz erneuern

Heizeinsatz erneuern

Heizeinsatz erneuern und offene Kamine schliessen

Einen Modernisierungsstau gibt es in Deutschland nicht nur beim Austausch alter Heizkessel. In Millionen Kachel- und Putzöfen sind noch Heizeinsätze installiert, die den gesetzlichen Anforderungen nicht mehr gerecht werden. Aufgrund der geltenden verschärften gesetzlichen Regelungen müssen viele Betreiber diese Einsätze austauschen, und das lohnt sich. Neue Heizeinsätze verbrennen Scheitholz und Briketts deutlich effizienter als ihre betagten Vorgänger. Viele Ofenbesitzer haben bereits gehandelt. Im Kachelofen Ihres Eigenheims befanden sich noch Heizeinsätze mit einem für heutige Verhältnisse zu geringen Wirkungs-grad in Betrieb und aufgrund der neuen effizienten Verbrennungstechnik sparen Sie auch deutlich an Festbrennstoff.

Offene Kamine in 2018 schliessen

Ebenso bei offenen Kaminen, die alles andere als effizient gelten und vor allem aufgrund Geruchsbelästigungen nur noch selten betrieben werden, gibt es mittlerweile elegante und hocheffiziente Lösungen in Form von maßgefertigten Kassetten ( sehen Sie in unserem Onlineshop in der Rubrik: "Heizkassetten" )
Der Aufwand beim Austausch von Heizeinsätzen hält sich mit wenigen Arbeitsstunden in vertretbaren Grenzen. Als Austauschgerät bieten wir Ofenbesitzern eine breite Palette von geprüften hochwertigen in Deutschland produzierten Heizeinsätzen ( sehen Sie in unserem Onlineshop in der Rubrik "Heizeinsätze" ) und wählen das für Sie geeignete Austauschgerät.

Einfacher Wechsel des Heizeinsatzes

Das Wechseln des Heizeinsatzes ist einfach zu bewerkstelligen. Das alte Gerät steht meist auf einem metallischen Traglager und kann nach dem Lösen der Rauchrohre aus dem Ofen gezogen werden. Hierbei ist das Gewicht des Gerätes zu beachten. Meist wird von der Diele aus geheizt, es kann vorkommen daß Einbauzargen mit dem Gerät verbunden sind, die Schrauben oder Nieten der Zargen entfernen oder lösen, dann kann das Gerät entnommen werden.

Das neue Gerät wird auf das vorhandene Traglager in die Heizkammer gestellt, mit der Wasserwaage ausgerichtet und wieder mit den Rauchrohren verbunden, wir empfehlen das Erneuern der Rauchrohre. Berücksichtigen muss man die Heizkammer-Mindestabstände, das Gerät darf keinen direkten Kontakt mit der Ofenwandung haben. Sollte der Einbau eines neuen Gerätes in Eigenleistung stattfinden, kontaktieren Sie vor dem ersten Heizen unbedingt zur Abnahme bitte Ihren zuständigen Kaminkehrer, der u.a. die Dichtheit der Ofenanlage prüft.

Nachrüsten von Heizkassetten

Das Nachrüsten einer Heizkassette sollten Sie jedoch von einem Ofenbauer ausführen lassen, der für Seine Arbeit Gewährleistung übernimmt. Gerne vermitteln wir Ihnen einen seriösen Ofenbaubetrieb, hierfür nennen Sie uns bitte per E-Mail lediglich Ihren Standort mit PLZ.

Geschrieben von : FDE